Allgemeine Hinweise und Organisatorisches zu Seminaren

Vorab gilt immer: Bei Fragen könnt Ihr Euch jederzeit an eine/n der Betreuer/innen wenden!

Gruppenarbeit

Bei wissenschaftlicher Arbeit (und auch in der Industrie) ist es üblich, mit mehreren Personen an einem Projekt oder Forschungsvorhaben zu arbeiten. Das konstruktive Lesen der Arbeit anderer und die Diskussion über unklare Punkte hilft allen Beteiligten bei ihrer Arbeit.

Die Betreuer des Seminars können diese Zusammenarbeit nur in bedingtem Maße leisten, da sie in der Regel einen anderen Blickwinkel als die Seminarteilnehmer haben. Aus diesem Grund teilen sich die Teilnehmer dieses Seminars in voraussichtlich drei Gruppen (mit möglichst zusammenhängenden Themen) à voraussichtlich vier Teilnehmer auf, die folgendermaßen zusammenarbeiten sollten:

Nachdem die ersten Versionen der Ausarbeitungen abgegeben worden sind, hat jeder Seminarteilnehmer etwa eine Woche Zeit, um die Ergebnisse einiger anderer Teilnehmer korrekturzulesen. Dazu gehört u.a.:

Der vorgesehene Zeitaufwand für das Korrekturlesen sind 10 Stunden, die gleichmäßig auf die zu lesenden Ausarbeitungen verteilt werden sollten. Bringt Eure korrekturgelesenen Versionen bitte zu den Gruppengesprächen mit.

Schriftliche Ausarbeitung

Wir erwarten für einen benoteten Schein eine Ausarbeitung von etwa 10 Seiten. (Diese Vorgabe sollte weder deutlich unter- noch überschritten werden.)

Anfertigung der Ausarbeitung:

Vortrag

Die vorgesehene Vortragszeit je Teilnehmer beträgt 30 Minuten zzgl. 15 min. Diskussion.

Sinn eines Seminarvortrags für den Vortragenden:

Sinn eines Seminarvortrags für die Zuhörer:

Anfertigen der Folien:

Ein Vortrag muß anders aufgebaut sein als eine schriftliche Ausarbeitung:

Vortragszeit

Übesetzungen Englisch↔Deutsch

Wenn man englische Fachwörter ins Deutsche übernehmen will sollten man folgende Hinweise beachten:

Sonstiges

Einige weitere Fallen, über die man stolpern kann, sind folgende:

Fragt im Zweifelsfall Euren Betreuer.